Gemeinde Gangelt
Im Herzen Europas zwischen Maas und Rhein

Wahlen zu den Ausschüssen

BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:VIII/0007  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:29.09.2004  
Betreff:Wahlen zu den Ausschüssen
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage allgemein Dateigrösse: 19 KB Vorlage allgemein 19 KB

Sachlage/Begründung:

 

Nach § 50 Abs. 3 GO NW ist bei der Besetzung der Ausschüsse die Einigung der Ratsmitglieder auf einen einheitlichen Wahlvorschlag möglich. Haben sich die Ratsmitglieder hierauf geeinigt, ist der einstimmige Beschluß des Rates über die Annahme dieses Wahlvorschlages ausreichend. Kommt ein einheitlicher Wahlvorschlag nicht zustande, so wird nach den Grundsätzen der Verhältniswahl in einem Wahlgang abgestimmt. Dieses Verfahren setzt in der Regel mehrere Wahlvorschläge der im Rat vertretenen Fraktionen oder Gruppen voraus. Die Mitglieder dieses Rates geben ihre Stimme für einen dieser Wahlvorschläge ab. Die auf die einzelnen Wahlvorschläge entfallenen Wahlstellen werden nach dem Höchstzahlverfahren d’Hondt’ ermittelt.

 

Beispiel:

Für die Besetzung eines Ausschusses mit 17 Sitzen entfallen bei 32 abgegebenen gültigen Stimmen auf den Vorschlag A 21 Stimmen, auf den Vorschlag B 7 Stimmen und auf den Vorschlag C 4 Stimmen. Bei Anwendung des Höchstzahlverfahrens d’Hondt’ ergibt sich folgendes Bild:

 

                  Fraktion A                  Fraktion B                  Fraktion C

                  21         (1)              7         (4)              4       (7)

                  10,5      (2)      3,5      (9)              2      (15)

                    7         (3)                  2,33   (13)                  1,33

                    5,25    (5)                  1,75   (17)

                    4,2      (6)

                    3,5      (8)

                    3,0     (10)

                    2,625 (11)

                    2,33   (12)

                    2,1     (14)

                    1,909 (16)

                    1,75   (17)

 

Es ergibt sich für die Ausschussbesetzung folgendes Zwischenergebnis:

 

Fraktion A                        11 Sitze

Fraktion B          3 Sitze

Fraktion C         2 Sitze

Gesamt                        16 Sitze

 

Über die Zuteilung des letzten Ausschusssitzes (17) entscheidet bei gleichen Höchstzahlen (hier bei Fraktion A und B je 1,75) das vom Bürgermeister zu ziehende Los.

 

 

 


Beschlussvorschlag:

 

- ohne -


Kosten €
 

Haushaltsstelle
     

Vorgesehen im
 Vw.Hh.


 Vm.Hh.

Jahr
    

Mittel stehen
zur Verfügung

Mittel stehen
nicht zur
Verfügung

Mittel stehen nur mit

 

Deckungsvorschlag:      

     

zur Verfügung

Sichtvermerk Kämmerer: