Gemeinde Gangelt
Im Herzen Europas zwischen Maas und Rhein

Tagesordnungspunkt

TOP 10: Wahl der Ortsvorsteher

BezeichnungInhalt
Sitzung:12.10.2004   GR/001 
DokumenttypBezeichnungAktionen

Für die CDU-Fraktion macht Fraktionsvorsitzender Helbig den Vorschlag, die bisherigen Ortsvorsteher für

 

a)            Gangelt, Mindergangelt, Vinteln,             -            Milthaler

b)            Birgden                                                            -            Aretz

c)                  Breberen, Nachbarheid, Buscherheide,

Broichhoven, Brüxgen, Schümm                        -            Claßen

d)         Stahe, Niederbusch, Hohenbusch                      -           Rütten

e)         Langbroich, Harzelt                                          -           Mertens

f)          Schierwaldenrath                                              -           Laumen

g)         Hastenrath, Kievelberg                         -           Tholen

h)         Kreuzrath                                                         -           Erkens

 

wiederzuwählen.

 

Für die SPD-Fraktion macht Fraktionsvorsitzender Formen den Vorschlag, für Kreuzrath seinen Fraktionskollegen Michael Faßbender zum Ortsvorsteher zu wählen.

 

Die Ratsherren Dammers und Aretz stellen fest, dass aufgrund der bei der Kommunalwahl in allen Gemeindebezirken erreichten absoluten Mehrheit der CDU nur eine vom Vertrauen dieser Partei getragene Person zum Ortsvorsteher zu wählen sei.

 

Ratsherr Schütz schlägt für Gangelt, Mindergangelt und Vinteln Ratsherrn Heinz Huben für die Wahl zum Ortsvorsteher vor.

 

Bürgermeister Tholen stellt fest, dass für die Ortsvorsteherwahl in den Gemeindebezirken Gangelt und Kreuzrath geheime Abstimmung gewünscht wird und die Ortsvorsteher in den übrigen sechs Bereichen in offener Abstimmung gewählt werden sollen.

 

Abstimmungsergebnis offene Abstimmung:              31 Ja-Stimmen

                                                                                                                  1 Enthaltung

 

Sodann unterbricht der Bürgermeister zur Stimmzettelherstellung die Sitzung für etwa 3 Minuten.

 

Die Auszählung der Stimmen aus der geheimen Abstimmung für den Gemeindebezirk Gangelt ergibt für den Wahlvorschlag Milthaler = 23 Stimmen, für den Wahlvorschlag Huben = 9 Stimmen.

 

Als gewählt gilt somit Herr Milthaler.

 

Für den Gemeindebezirk Kreuzrath gibt Bürgermeister Tholen folgendes Abstimmungsergebnis bekannt:

 

Von den 32 Stimmen entfallen auf:

 

a)            Herrn Erkens              =             10 Stimmen

b)            Herrn Faßbender            =            21 Stimmen

c)            Ungültig                        =             1 Stimme

 

Als gewählt gilt somit Herr Faßbender, wobei Bürgermeister Tholen erklärt, dass zu prüfen sei, ob dieser Beschluss zu beanstanden ist.